Kontakt
Zahnarzt Troisdorf, Dr. Christoph Böhm
Pfeil

Parodontitisbehandlung

Für Ihre Zähne und Ihre Allgemeingesundheit

Bei Parodontitis (im Volksmund „Parodontose“) handelt es sich um eine bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates. Wird sie nicht behandelt, besteht die Gefahr von Zahnverlust. Außerdem kann die Parodontitis das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Frühgeburten erhöhen und sich negativ auf Diabetes auswirken. Aus diesen Gründen legen wir größten Wert auf eine Behandlung auf aktuellem Forschungsstand.

Platzhalter Smile 3D

Parodontologie im Überblick:

Zum Stopp der Parodontitis entfernen wir Ablagerungen und Bakterien in den entstandenen „Zahnfleischtaschen“. Nur bei stark fortgeschrittener Erkrankung mit tiefen Zahnfleischtaschen ist ein kleiner chirurgischer Eingriff erforderlich.

Um die Behandlung noch effizienter, schonender und für Sie angenehmer durchzuführen, setzen wir zusätzlich einen Laser und Vector-Ultraschalltechnik ein.

Bei aggressiven Formen der Parodontitis ermitteln wir die für die Entzündung verantwortlichen Bakterienarten mithilfe eines mikrobiologischen Tests. Das ist Voraussetzung dafür, die Parodontitis zielgerichtet und effizient behandeln zu können.

Die Parodontitis ist eine chronische Entzündung und kann daher immer wieder einmal verstärkt auftreten. Daher ist auch nach der eigentlichen Behandlung eine regelmäßige Nachsorge („Parodontitis-Prophylaxe“) mit Kontrollterminen und professionellen Zahnreinigungen. extrem wichtig, um den erreichten Gesundheitszustand beizubehalten.

Weiterhin spielt Ihre eigene sorgfältige Zahnpflege eine große Rolle für den Erhalt Ihrer Zähne. Wir erklären Ihnen, worauf Sie speziell achten sollten.

Mehr über die Parodontitis (Symptome, Behandlung u.v.m.) erfahren Sie im Zahnratgeber.